/

100% live seit 1958

 

Über uns

Die Vereinschronik 

Am 22.02.1958 wurde der Musikverein Echterdingen unter Mitwirkung vieler begeisterter Musikfreunde gegründet. Karl Keitel, Kurt Steck und der erste Dirigent Hugo Schreiber legten den Grundstein der Kapelle. Den ersten Auftritt hatte die Formation beim Zeppelinfest 1958.

Dirigenten wie Paul Hermann, Peter Kuchar und Willi Hörz waren und sind an der Entwicklung und am Erfolg des Vereins maßgeblich beteiligt. Das Repertoire ist breit gefächert und reicht von böhmisch-mährischer Blasmusik bis hin zum Partysound. Für diese Bandbreite sind die Echterdinger bei den Zuhörern bekannt, beliebt und gefragt.

Ansehnlich ist die Zahl der Auslandsreisen in den letzten Jahren: Vier mal fuhren die Echterdinger nach Tschechien, zwei mal ging es in die USA, einmal nach Ungarn, einige Male in Österreich und fünf mal in der Schweiz. Beim Blasmusikwettbewerb in Brünn (Tschechien) erreichten die Musiker den 1. Preis sowie weitere vordere Plätze bei internationalen Wettbewerben (u. a. Solothurn/Schweiz).

Neben wiederholten Auftritten auf dem Stuttgarter Frühlingsfest und dem Cannstatter Wasen begeisterten die Echterdinger 2014 in Blumenau/Brasilien vor zehntausenden Zuhörern beim zweitgrößten Oktoberfest der Welt.

Der Verein ist im Echterdinger Leben auf vielfältige Weise vertreten; mit eigenen Veranstaltungen wie dem Spielwiesenfest am 01. Mai, aber auch durch die Beteiligung am Krautfest, Bürgerfest, Flägga-Batsch und auf dem Weihnachtlichen Künstlermarkt - ein fester Bestandteil im Vereinsleben von Echterdingen. Zahlreiche Auftritte im Jahr im In- und Ausland zeigen, dass die Echterdinger immer wieder gerne gesehen und gehört werden.